Im Mai dieses Jahres hat sich im Rahmen des Eurofestivals Bruchsal spontan eine Quartettformation gegründet, bestehend aus Sandra Kebig (Mandoline), Janett Wollert (Mandoline), Charlotte Klages (Mandola) und mir (Gitarre). Wir haben uns den Namen »Eulenspiegelquartett« gegeben und auf die Teilnahme am Wettbewerb »Ü30 Musiziert« für erwachsene Laien des BDZ Landesverbands Nord hingearbeitet.

Die Regularien des Wettbewerbs sahen ein Programm von max. 15 Minuten vor, es sollten Werke aus mindestens zwei Epochen präsentiert werden. Wir entschieden uns für Auszüge aus den Kinderszenen von Robert Schumann (in meiner Bearbeitung) und den ersten Satz aus dem Quartett a-Moll Wq 93 von C. P. E. Back (Bearb.: Sandra Kebig).

Am 24./25. November fand dann der Wettbewerb statt. Wir waren die größte Formation und spielten am Sonntag. Der Auftritt verlief sehr gut, musikalisch erreichten wir alles, was wir uns vorgenommen hatten. Technisch passieren immer kleine Pannen, aber es blieb in einem Bereich, der uns alle sehr zufrieden hinterlassen hat. Die Jury fand dann auch fast nur lobende Worte und bewertete unseren Auftritt mit 24 Punkten. Wir haben also »mit hervorragendem Erfolg teilgenommen« und damit einen 1. Preis erhalten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*